FANDOM


Die Ekanen (Singular: Ekan; auch Zcathgh, gespr. Sathg) sind ein sehr zurückgezogenes Volk, welches auf T in den westlichen Ausläufern der Drachenberge lebt. Ihnen wird meist mit Erfurcht oder Angst begegnet.

Erscheinung & Kultur Bearbeiten

Sie sind Humanoide, allerdings besitzen sie gefiederte Schwingen, mit denen sie ihre Dörfer erreichen können, die sie an steilen Felswänden errichten, unzugänglich für Flugunfähige.

In ihrer Erscheinung ähneln sie Elfen, sind aber deutlich muskulöser, größer (ca. 1,9 - 2,5 Meter) und haben spitze Eckzähne, sowie eine spezielle Zungenform, die es ihnen unmöglich macht nichtelfische Sprachen zu sprechen. Sie haben menschliche Hautfarben (Außer Acruithe). Ihre Federfarbe verblasst im Alter.

Die Tatsache, dass sie die Yvis und all deren Nachkommen als Flugunfähige zusammenfassen, lässt darauf schließen, dass Ekanen schon zur Zeit der Yvis ein Volk war, welches Formen von Zivilisation aufwies.

Wegen ihrer sehr langsamen Reproduktion gibt es nur extrem wenige Ekanen. In Städten sind sie ein sehr ungewöhnlicher Anblick, da sie aufgrund ihrer enormen Körpergröße und der Flügel in die wenigsten Häuser anderer Völker hineinpassen, ohne ein riesiges Chaos zu veranstalten. Im allgemeinen zählen Ekanen zu den besten Jägern, zudem brachten sie schon so manchen legendären Krieger hervor. In Dothanor, wo sie Zcathgh genannt werden, kennt man sie nur aus Legenden, mit der Ausnahme, dass eine der Auserwählten ein Ekan sein soll. Wahrscheinlich überquerte diese das Meer über den Luftweg.

Herkunft Bearbeiten

Die Ekanen sollten als Wächter des Mathavarit fungieren, doch über die Jahrhunderte, in denen keine Gefahr drohte, wurde diese Aufgabe vergessen. Seither suchen die Ekanen nach ihrer mysteriösen Herkunft.