FANDOM


Graia ist eines der verschiedenen Länder von T. Graia ist eine Insel im Norden die sich über die Jahrhunderte hinweg gebildet hat.

Durch die Abgeschiedenheit vom Festland, sahen Alchemisten und Magier einen perfekten Ort um ihre Experimente zu praktizieren und sich und ihre Techniken weiterzuentwickeln. Dementsprechend ist ganz Graia technologisch weiter entwickelt als das Festland, da den Alchemisten und Magiern freie Hand gelassen wurde. Die größten Errungenschaften sind bspw. das zufällig erfundene Schießpulver und die nach langer Forschung entwickelte Dampfmaschine, welche sich noch immer in der Anfangsphase der Entwicklung befindet und auch nur für Mitglieder des Maschinenkultes zugänglich ist.

Eben durch jene Errungenschaften gibt es viele Gerüchte über Graia auf dem Festland. Dazu kommt, dass nur wenige Schiffe nach Graia segeln und noch weniger Dienste normalen Bürgern das Einreisen nach Graia ermöglichen.

Eine der größten Städte in Graia ist Traverse, welche zugleich die Hauptstadt des Landes ist. Traverse ist der Dreh-und Angelpunkt für Magie, Alchemie und Technik.

Graia an sich ist in mehrere Gebiete unterteilt, welche sich jeweils auf einen Aspekt der Magie oder Alchemie spezialisiert haben. Hierbei wird im Norden Graias eher Magie und im Süden mehr Alchemie verwendet, logischerweise ist die Kombination beider Bereiche an der Grenzlinie am höchsten. Auch gibt es in der Grenzregion die meisten technologischen und magischen Erfolge.

Allgemein war in Graia Magie schon immer gängiger als im Rest von T. So sind auch die einheimischen Kreaturen und Stämme magisch geprägt. Einer dieser Stämme sind bspw. die Sal welche über Naturmagie verfügen, diese jedoch meistens nur nutzen um ihre Dörfer im Dickicht der Wälder oder Gebirge zu verstecken.