FANDOM


Der Mijovit ist ein riesiges Uhrwerk im Inneren des Mathavariten. Dieses Uhrwerk ist so gewaltig, dass es nur Forsice selbst möglich ist es vollständig zu begreifen.

Die Engel versuchen durch ihn die Allmacht zu erlangen, die Dämonen haben seine Macht und Unkontrollierbarkeit erkannt und übernehmen nun die Aufgabe den Mijoviten vor Machthungrigen Narren zu verteidigen. Diese Aufgabe als Wächter war ursprünglich den Ekanen zugedacht worden, allerdings verloren die sie im Laufe der Zeit und die Ekanen suchen nach ihrer Mission.

Trivia Bearbeiten

Den meisten Bewohnern des Mathavariten ist der Mijovit unbekannt, da die wenigsten derart tief vordringen konnten. Kein Urokaner weiß um ihn.

Die vier (heute drei) Monde des Mathavariten sind auch Teile des Mijoviten. In ihnen liegen Bündelungen der Kräfte Nea, Amon, Dela und Pas. Da diese die mächtigsten Kräfte sind, wurden die Monde vom Kern des Planeten ausgelagert, um die Kräfte ins Gleichgewicht zu bringen. Sie können durch Mechanismen in den Mondtempeln in den Mijoviten eingeholt werden. Dabei öffnet sich die entsprechende Seite des Mathavariten.

Bedeutung Bearbeiten

Der Mijovit ist sozusagen materieller Determinismus. Er bestimmt alles, was war, ist und wird. Ihn zu überwinden bedeutet das Schicksal zu durchbrechen. Der Stillstand des Mijovit würde die absolute Nichtigkeit seines Einflussbereiches, wie auch von sich selbst bedeuten. Wie weit sein Einflussbereich geht, ist nicht erkennbar.

Die komplexe Struktur des Mijoviten ermöglicht es die Adern der Kräfte umzuleiten.

Durch den Mijovit werden Zeit, Form und viele weitere Eigenschaften des Mathavariten manifestiert.